Gruselkabinett Hamburg Dungeon

Gruselkabinett Hamburg Dungeon

Professionelle Schauspieler erwecken die spannende Vergangenheit der Hansestadt vor den Schülerinnen und Schülern. Diese reicht vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. Während des Besuches während einer Klassenfahrt erleben die Schüler verblüffende Spezialeffekte und authentische Kulissen. Natürlich dürfen Ironie und Witz nicht fehlen. Hier erleben die Besucher sogar 2 Fahrattraktionen und weitere unheimliche Überraschungen. Dieses einmalige Erlebnis ist eine fantastischen Einführung in Geschichts- und Theaterunterricht.

Preis bis 18 Jahre 11,00 EUR

Besuchsdauer etwa 2.00 bis 4.00 Stunde(n)
Freiplätze für 1 Lehrer
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Maximale Gruppengröße 100 Personen
Reservierung ist möglich

Planetarium Hamburg

Das Planetarium Hamburg ist seit 1930 im Hamburger Stadtpark in einem ehemaligen Wasserturm. Neben dem Planetarium hat der Turm zusätzlich eine Aussichtsplattform in einer Höhe von 42 Metern bietet. Seitdem wurde es mehrfach auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Während einer Klassenfahrt nach Hamburg können die Schüler bei einem Besuch hier aus verschiedenen Programm wählen. Die Veranstaltungen erreichen weit über 300.000 Besucher pro Jahr.

Preis für Schüler 5,00 EUR

Besuchsdauer etwa 2.00 bis 3.00 Stunde(n)
Freiplätze für 1 Lehrer
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Maximale Gruppengröße 99 Personen
Reservierung ist möglich

Panoptikum – Wachsfigurenkabinett

Das Panoptikum in Hamburg ist Deutschlands ältestes und größtes Wachsfigurenkabinett. Es wurde 1879 von dem Holzbildhauer Friedrich Hermann Faerber auf dem Spielbudenplatz an der Reeperbahn gegründet. Während der Klassenfahrt in Hamburg erleben die Schulklassen eine Ausstellung, die seit über 130 Jahren die bedeutende Herrscher der Geschichte, Genies aus Kultur und Wissenschaft und die schillerndsten Persönlichkeiten der Kunst, Kultur und des Sports präsentiert. Die Schülerinnen und Schüler erleben hautnah die Beatles, lernen König Heinrich VIII. kennen oder verlieren sich in den grünen Augen von Robbie Williams. Hier können sie über 100 Idole hautnah erleben. Während einer Ralley durch das Wachsfigurenkabinett werden interessante Informationen vermittelt.

Preis bis 17 Jahre 3,50 EUR
Schüler ab 18 Jahren zahlen vollen Preis 5,00 EUR

Besuchsdauer etwa 2.00 bis 3.00 Stunde(n)
Freiplätze für 1 Lehrer
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Maximale Gruppengröße 99 Personen
Reservierung ist möglich

Es kann ein Audioguide für die elektronische Hörführung kann für 0,50 EUR pro Person dazu gebucht werden.

Museumshafen Oevelgönne

Der Museumshafen Oevelgönne ist ein Liegeplatz für Museums- und Traditionsschiffe und historische Boote in Övelgönne. Die Schülerinnen und Schüler auf Klassenfahrt in Hamburg besuchen historische Wasserfahrzeuge. Das Gelände ist frei zugänglich, jedoch nicht der Eintritt zu den einzelnen Schiffen. Alle historischen Wasserfahrzeuge sind auch gegenwärtig funktionstüchtig. Diese Schiffe wären ohne den Einsatz des Vereins wahrscheinlich längst verschrottet worden und der Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich.

Besuchsdauer etwa 1.00 bis 2.00 Stunde(n)
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

Hamburger Unterwelten

Kommen mit Ihrer Klasse auf Klassenfahrt in Hamburg auf eine spannende und interessante Entdeckungsreise durch den Bunker „Hauptbahnhof Hamburg“! Während der geführten Tour durch den Luftschutzbunker und die bis zu 80m langen Gänge erfahren die Schülerinnen und Schüler viel Wissenswertes über die Geschichte des Zweiten Weltkriegs und des „Kalten Krieges“ in Hamburg.

Preis für Beförderung 165,00 EUR

Besuchsdauer etwa 1.50 bis 2.00 Stunde(n)
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Maximale Gruppengröße 30 Personen
Reservierung ist möglich

Mindestalter: 15 Jahre
>>> Bitte langfristig vorbestellen! <<<

KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme erinnert die Schulklassen auf Klassenfahrt in Hamburg am historischen Ort an über 100 000 Menschen. Diese sind während des Zweiten Weltkrieges Häftlinge des größten Konzentrationslagers in Nordwestdeutschland waren. Die Schulklassen besuchen mit einem Begleiter die Hauptausstellung. Während eines Rundganges über das Gelände mit Besichtigung einiger Orte ehemaliger Arbeitskommandos bis hin zum „Haus des Gedenkens“ lassen Informationen aus dem Unterricht greifbar werden. Von Hamburg aus ist die Gedenkstätte mit öffentlichen Verkehrsmitteln ab Hamburg Hbf. (S-Bahn & Bus) in ca. 1 Stunde erreichbar oder mit dem eigenen Bus in ca. 30min.

Preis für Beförderung 30,00 EUR

Besuchsdauer etwa 3.00 bis 3.50 Stunde(n)
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Maximale Gruppengröße 25 Personen
Reservierung ist möglich

geeignet für 9.-13. Klasse

Flughafen-Modellschau und Vorfeld-Rundfahrt am Hamburg Airport

In der Flughafen-Modellschau erhalten die Schülerinnen und Schüler auf Klassenfahrt in Hamburg in einer unterhaltsamen Show spannende Einblicke in den Flugbetrieb und das Flughafengelände. Das detailgetreuen Modells wurde im Maßstab 1:500 hergestellt. Über 8.000 Leuchtdioden verwandeln die Modellanlage in ein Lichtermeer. Sie lassen den Flughafen samt Gebäuden, Rollwegen sowie Start- und Landebahnen in der Nachtansicht erstrahlen. Höhepunkt der Vorführung sind die Starts und Landungen der Modellflugzeuge. Da sollten die Schulklassen schon einmal die Köpfe einziehen! Danach gehen die SchülerInnen mit den Riesen der Lüfte auf Tuchfühlung. Sie erleben die Abfertigung eines Flugzeuges hautnah. Die startenden und landenden Flugzeuge werden direkt nebender der Landebahn beobachtet.

Preis bis 14 Jahre 5,50 EUR
Schüler ab 15 Jahren zahlen vollen Preis 9,50 EUR

Besuchsdauer etwa 2.00 bis 3.00 Stunde(n)
Freiplätze für 1 Lehrer
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Maximale Gruppengröße 125 Personen
Reservierung ist möglich

DLR School Lab Hamburg – Schülerlabor

Der Träger der Einrichtung sind das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, die Technische Universität Hamburg sowie die Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg. Deren Ziel ist es, die Schüler auf der Klassenfahrt in Hamburg durch Experimente zu motivieren. Dabei geht es vor allem um die Experimente, welche in der Schule nicht möglich sind, für die MINT-Fächer (Mathe, Informatik, Naturwissenschaften). Die Schülerinnen und Schüler werden dabei von Studenten der TU angeleitet. Dieses Projekt wird seit 2004 im Bereich Flugzeugtechnik durchgeführt. Seit 2011 ebenfalls im Bereich Schiffbautechnik. Die Klassen (max. ca. 25 Schüler) werden in vor Ort in Kleingruppen aufgeteilt und durchlaufen als solche mehrere Experimentierstationen. Grundsätzlich ist dieses Angebot für alle Schülergruppen (Kl.4-13) offen.

Besuchsdauer etwa 2.00 bis 3.00 Stunde(n)
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen
Maximale Gruppengröße 25 Personen
Reservierung ist möglich
Adresse

Schwarzenbergstraße 95 C
21073 Hamburg
Deutschland

Kernkraftwerk Krümmel (KKK)

Das Kernkraftwerk ist ein interessantes Ausflugsziel. Seit 1983 war es in Betrieb und ist seit 2011 stillgelegt. Der Siedewasserreaktor hat eine elektrische Nettoleistung von 1346 MW. Kleine Gruppen von maximal 6 Personen und einem Mindestalter von 18 Jahren können auch das Gebäude besuchen.

Für alle anderen Schulklassen werden Vorträge im Informationszentrum angeboten.

Besuchsdauer etwa 1.00 Stunde(n)
Kontakt

Telefon 04152-5940
E-Mail petra.kunert@vattenfall.de