Hamburg – die grüne Stadt

Prozentual an der Einwohnerzahl gemessen, besitzt Hamburg die meisten Grünflächen Deutschlands. 2011 gewann sie den Titel „Umwelthauptstadt Europas“.

Dabei setzte sich die Hansestadt egen 34 Konkurrenten durch. Etwa 17% der Stadt bestehen aus Grünflächen, also Parks. Weitere 25% der Stadtfläche benutzt das Bundesland zum landwirtschaftlichen Anbau.

Diese Zahlen sind umso beeindruckender wenn man sich vor Augen führt, dass Hamburg eigentlich als Hafen- und Technologiemetropole bekannt ist.

Dabei kommt dieser Erfolg nicht von ungefähr: Seit fast 40 Jahren bleiben die Grünflächen vom Wachstum der Stadt unberührt.

Mit dieser Politik setzt die Hansestadt ein klares Zeichen im Kampf gegen den Klimawandel.