Elbphilharmonie

Das Konzerthaus Elbphilharmonie befindet sich im Westen des Hamburger Stadtteils Hafencity. Die Lage am Kaiserhöft ist von der einstigen industriellen Hafennutzung zwischen ehemaligen Hafenbecken und der klassischen Speicherstadt aus Backsteinen geprägt.
Die Elbphilharmonie ist seit ihrer Eröffnung im Januar 2017 musikalische Heimat des NDR Elbphilharmonie Orchesters. Das Konzerthaus wird weltweit als musikalische Top-Adresse wahrgenommen, entsprechend groß ist der Andrang in der Hafencity. Die „Elphi“ mit ihrer spektakulären Aussichtsplattform entwickelt sich immer mehr zu Hamburgs größtem Besuchermagneten.
Die Akustik des großen Saals kann bei einem Konzert des international gefeierte Orchesters „State Youth Orchestra of Armenia“ live erlebet werden. Unter der Leitung von Sergej Smbatyan stellen die jungen Musiker die Zweite Symphonie von Aram Khatchaturyan aus dem Jahre 1943 vor, welche mit ihrer unerbittlichen, massiven Klangkraft immer wieder als musikalisches Statement gegen den Krieg gedeutet wurden. Das neue Cellokonzert des Zeitgenossen Hayrapteyan, der sich in seinem Werkkorpus mit Vorliebe immer wieder dem Solokonzert zuwendet, wird von Narek Hakhnazaryan interpretiert. Das Konzert ist Teil des „Kaukasus-Festivals“ in der Elbphilharmonie und macht das einzigartige Zusammenspiel von Raum, Akustik und Publikum erfahrbar und lässt erleben, wie Musik, Architektur und Raum zusammenwirken. Auf dieser zweitägigen Sonderveranstaltung erleben Sie die Elbphilharmonie von innen heraus und verstehen das Gebäude, das in vielen Details einzigartig ist und als neues architektonisches Meisterwerk weit über die Landesgrenzen ausstrahlt.